Your address will show here +12 34 56 78

Freies WLAN auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt wird rege genutzt und läuft absolut zuverlässig 20.12.2016 12:00


NÜRNBERG. Erstmals können Zehntausende von Touristen und Einheimische frei und unkompliziert auf dem Christkindlesmarkt ins Internet. Der Spezialist für Managed Hotspot Services, die in Nürnberg ansässige abl social federation GmbH, hat bereits im November in Kooperation mit der Stadt vier permanente Hotspots installiert. Zum Start der alljährlichen Attraktion wurden zehn weitere Zugänge freigeschaltet, die den Markt derzeit ausleuchten. Von den großen Zugriffs- und Traffic-Zahlen zeigen sich selbst die Verantwortlichen überrascht. „Es wird besser angenommen als wir es uns wünschen konnten“, sagt Benjamin Akinci, CEO von abl. Mit fast 12.000 Nutzern alleine in den ersten knapp drei Wochen des Christkindlesmarkts haben die Zugriffszahlen bereits fünfstellige Werte erreicht. Menschen aus über 50 Ländern haben dabei einen Traffic von rund 1100 GB erzeugt. Dank hochwertiger Technologie von Cisco Meraki sowie der Erfahrung und Kompetenz von abl und ihrer Mitarbeiter stets sicher und verlässlich. „Alles läuft absolut stabil“, betont Akinci, der sich zudem freut, in der Heimatstadt der abl social federation GmbH ein solches Projekt gemeinsam mit der Stadtverwaltung stemmen zu dürfen. „Die Stadt unterstützt uns hervorragend und wir sind einfach nur stolz, das jetzt auch hier umzusetzen“, lobt Akinci die Kooperation. „Der Zugang ist frei, es genügt eine einfache Anmeldung ohne Angabe persönlicher Daten im WLAN-Netz“, so der Nürnberger Personal- und Organisationsreferent Wolfgang Köhler. Eine Splash-Page verweist die Nutzer an kulturelle und touristische Angebote, danach wird mit hohen Bandbreiten gesurft. Die Splash-Page als Startseite kann von der Stadtverwaltung einfach und unkompliziert geändert und angepasst werden. Im laufenden Jahr haben die Stadt Nürnberg und abl bereits eine Reihe öffentlicher WLAN-Hotspots in den Innenräumen der Liegenschaften der Kommune realisiert. Der Zugang am Hauptmarkt soll erst der Auftakt zusätzlicher Hotspots im Außenbereich sein. Für Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas ist das freie WLAN „ein weiterer Baustein für den Ausbau Nürnbergs zu einer smart city.“ Es erlaube nun den Zugang zum virtuellen Rathaus mit all seinen Service-Dienstleistungen. Darüber hinaus ist ein freies und sicheres Internet zu einem wichtigen Tourismus-Angebot geworden. „Unsere Gäste achten darauf, nicht mehr nur im Hotel über WLAN zu verfügen, sondern auch im öffentlichen Raum“, so Dr. Fraas. Er freut sich mit der abl social federation GmbH ein Nürnberger Unternehmen im Boot zu haben, das sich schon in der Vergangenheit als verlässlicher und kompetenter Partner erwiesen hat.

Freies WLAN für den Hauptmarkt – abl führt Kooperation mit der Stadt Nürnberg fort 11.11.2016 12:00


NÜRNBERG. Weihnachten kann kommen: Wenige Wochen vor der Eröffnung des weltberühmten Nürnberger Christkindlesmarkt hat Benjamin Akinci, CEO der abl social federation GmbH, gemeinsam mit dem Wirtschaftsreferenten der Stadt, Dr. Michael Fraas, und dem Referenten für allgemeine Verwaltung, Wolfgang Köhler, die WLAN-Hotspots am zentralen Hauptmarkt freigeschaltet. Nicht mehr lange, dann werden wieder Zehntausende Gäste aus der ganzen Welt nach Nürnberg pilgern, um das einzigartige Flair des historischen Christkindlesmarkts zu erleben. Bereits jetzt kann jeder das freie, öffentliche WLAN dort nutzen. „Als Nürnberger Unternehmen freuen wir uns sehr über dieses Projekt“, erklärte Benjamin Akinci beim offiziellen Startschuss am Dienstagvormittag, „wir sind stolz dies in unserer Heimatstadt umsetzen zu dürfen.“ Er bedankte sich für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Verwaltung. Für Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas ist das freie WLAN „ein weiterer Baustein für den Ausbau Nürnberg zu einer smart city.“ Es erlaube nun den Zugang zum virtuellen Rathaus mit all seinen Service-Dienstleistungen. Darüber hinaus ist ein freies und sicheres Internet zu einem wichtigen Tourismus-Angebot geworden. „Unsere Gäste achten darauf, nicht mehr nur im Hotel über WLAN zu verfügen, sondern auch im öffentlichen Raum“, so Dr. Fraas. Demnächst können also digitale Grüße oder Bilder vom Christkindlesmarkt schnell und unkompliziert verschickt werden. Der Zugang ist frei, es genügt eine einfache Anmeldung ohne Angabe persönlicher Daten im WLAN-Netz. Verwaltungsreferent Wolfgang Köhler sieht in der WLAN-Ausleuchtung des Hauptmarkts erst den Auftakt für weitere Schritte. Nachdem die Stadt bereits seit einigen Monaten erfolgreich mit abl bei der WLAN-Versorgung der Innenbereiche wichtiger städtischer Liegenschaften zusammenarbeitet, werde dieser Service nun „sukzessive auch auf Außenbereiche wie etwa vor der Stadtbibliothek oder dem Einwohneramt ausgeweitet.“ Er freut sich mit der abl social federation GmbH ein Nürnberger Unternehmen im Boot zu haben, das sich schon in der Vergangenheit als verlässlicher und kompetenter Partner erwiesen hat.

WLAN für Besucher und zur Mitgliederverwaltung von Fitness-Studios: abl kooperiert mit Magicline 14.07.2016 12:00


NÜRNBERG. Freies WLAN für Fitnessstudios und ausfallsicherer Software-Betrieb: Die abl social federation GmbH und die Hamburger Magicline GmbH, Marktführer für Studioverwaltungssoftware, gehen künftig bei der Ausstattung von Sport- und Fitness-Studios mit WLAN-Technologie gemeinsame Wege. Neben FreeWLAN für alle Studiomitglieder sorgt eine zusätzliche LTE-Karte für ein Höchstmaß an Sicherheit und gewährleistet einen ausfallsicheren Software-Betrieb. Die Fitnessbranche ist das hierzulande am schnellsten wachsende Sportsegment und erfreut sich sogar größerer Beliebtheit als Fußball. Gemessen nach Mitgliedern hat Deutschland den größten Fitnessmarkt Europas. Klar, dass da beim Werben neuer Mitglieder ein großer Konkurrenzkampf herrscht. Getränke-Flatrates, längere Öffnungszeiten oder Special Events gehören mittlerweile längst zum Standardprogramm. Wie kann sich ein Fitnessstudio heute also noch von der Masse abheben? Lösung: Mit einem kostenlosen und sicheren Gäste-WLAN! Als cloud-basierte Software-Plattform möchte die Magicline Studiobetreibern und deren Mitgliedern stets eine bombensichere Leitung zu einem günstigen Preis zur Verfügung stellen. Durch die exklusive Partnerschaft mit der abl social federation steht selbst einer unbegrenzten Spotify-Nutzung während des Trainings nichts mehr im Wege. „Dank unserer exklusiven Kooperation profitieren die Betreiber von Fitnessstudios gleich zweifach. Zum einen von abmahnsicherem Gäste-WLAN, zum anderen von der Ausfallsicherheit der Internetverbindung“, freut sich Sven Eismann, CMO bei Magicline, über die Kooperation mit der abl. Eine integrierte LTE-Karte schafft ein zusätzliches Backup für den Fall, dass die Leitung des externen Internetproviders plötzlich ausfallen sollte. „Einfachheit und Sicherheit sind bei der Entwicklung sämtlicher Lösungen unser höchstes Ziel. Deshalb war uns dieser Automatismus so wichtig, um unseren Kunden nicht nur einen direkten Mehrwert dank Gäste-WLAN, sondern auch einen größtmöglichen Zweitnutzen bieten zu können. Und das zu einem Preis, so günstig wie nie zuvor“, erklärt Sven Eismann. Mit der abl social federation habe die Magicline GmbH einen Partner gefunden, dessen Unternehmensphilosophie praktisch deckungsgleich mit der eigenen ist: „Wir sehen uns als Service-Dienstleister mit fairen Preisen, nicht als Firma, die einfach nur Umsatz über Software-Vertrieb machen möchte“, so Sven Eismann weiter. Magicline hat sich in den vergangenen Jahren konsequent neu ausgerichtet, mit dem Ziel, die Branche im Bereich cloud serving zu revolutionieren. Auch Marc Schmidt, CMO von abl, freut sich über die künftige Zusammenarbeit: „Wir sind stolz, künftig eng mit dem Marktführer in Sachen Mitgliederverwaltung von Sport- und Fitness-Studios zusammenarbeiten zu dürfen. Gemeinsam werden wir bundesweit ein abmahn- und ausfallsicheres WLAN-Netz in allen Magicline-Partnerstudios aufbauen.“ Mit der zusätzlichen LTE-Karte hat man nun ein Höchstmaß an Sicherheit erreicht: „Die Software wird also auch bei einem Komplettausfall des externen Telekommunikationsanbieters laufen. Damit haben wir ein Alleinstellungsmerkmal auf dem Markt für Hotspots und WLAN.“ In einer mehrmonatigen Testphase ist das neue online-basierte WLAN-System bereits in zahlreichen Studios ausfallsicher und stabil gelaufen. SecureWLAN ist ab sofort ab 12,90 Euro pro Monat erhältlich.